Freising, Pfaffenhofen, 09.11.2016 – Donald Trump ist zum 45. Präsident der USA gewählt worden. Dazu nimmt der AfD Kreisverband Freising-Pfaffenhofen wie folgt Stellung:

„Die Wahl von Donald Trump ist ein Sieg für die Meinungsfreiheit. Gleichzeitig ist es ein Sieg gegen die sogenannte politische Korrektheit, die versucht, andere Meinungen zu unterdrücken, um die eigene Macht zu erhalten. Die Bürger in den westlichen Ländern wünschen sich einen klaren politischen Wechsel. Nach dem Brexit ist die Wahl von Trump der nächste Triumph einer Art Bürgerrechtsbewegung, die im Sinne der direkten Demokratie auf die eigene Bevölkerung hört und sich ihren Anliegen annimmt. Der Einzug der Alternative für Deutschland in den Bundestag wird 2017 folgen. Die AfD war auch die einzige Partei in Deutschland, die sich für den Gewinner Trump ausgesprochen hat.

Genauso wie der zukünftige amerikanische Präsident sein Land liebt, hat auch die AfD Deutschland im Herzen und tritt für ein friedliches Zusammenleben in einem Europa der Vaterländer ein. Insofern ist die Wahl Trumps auch ein wichtiges Zeichen für die Verständigung mit dem wichtigen Partnerland Russland. So gratulierte auch Putin umgehend und hofft, dass es gelingt, die russisch-amerikanischen Beziehungen aus der Krise zu holen. Dies begrüßt die AfD, weil es auch für uns in Bayern gut wäre.“