Die SPD bekennt sich nicht zum Grundgesetz Art. 5 Meinungsfreiheit und Art. 8 Versammlungsfreiheit.
Anders ist es nicht zu erklären, dass sie gewisse Veranstaltungen selbst bei der christlichen Gewerkschaft der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) unterbinden will und die Rednerliste überprüft, ob dort für die SPD genehme Redner auftreten oder nicht. Dass so ehrenwerte Menschen wie Willy Wimmer (ehem. Vizepräsident der OSZE), Peter Gauweiler (ehem. CSU-Parteivize), Günter Grzega (ehem. Sparda-Chef) und Prof. Rainer Rothfuß jetzt als AfD-nahe gelten, zeigt, dass die AfD in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Grundsätzlich sollen der SPD missfallende Gäste laut eigener Aussage auf einem Podium „in die Mangel“ genommen werden. Damit lässt die SPD Freising komplett die Maske fallen und zeigt ihr wahres Demokratieverständnis. Dass sich Freisings Alt-OB Thalhammer (SPD) dabei auf die Seite seiner Partei schlägt, bedeutet im Umkehrschluss, dass er die Parteipolitik für wichtiger erachtet als seine Aufgabe als KAB Diözesanverbandsvorsitzender.
Rainer Forster und die AfD vertreten unterschiedliche politische Standpunkte, etwa im Bereich der unkontrollierten Migrationskrise. Denn die AfD betont, dass Migranten, die auf dem Landweg nach Deutschland einreisen, sich laut Art. 16a GG nicht auf das Asylrecht berufen können, weil alle unsere Nachbarländer als sicher gelten. Die Hunderttausende von Asylbewerber, die dank Angela Merkel ohne Pass und Visum nach Deutschland eingereist sind, haben folglich illegal die Grenze übertreten.
Doch Forster setzt sich – anders als die SPD und weitere Kritiker – mit den Themen auseinander, „die den Nerv der Zeit treffen“. In diesem Sinne lobt die AfD Freising-Pfaffenhofen die Vertreter der umliegenden KAB-Kreisverbände und einzelne Ortsgruppen aus dem Landkreis Freising, die richtig erkennen, dass Rainer Forster in erster Linie und tatsächlich für den Frieden in der Welt eintritt. Das begrüßt nicht nur die AfD, sondern auch alle anderen vernünftigen Menschen.

Johannes Huber
Stellvertretender Vorsitzender
AfD Kreisverband Freising-Pfaffenhofen