AfD-Bundessprecher Prof. Jörg Meuthen zu Gast im Hausler-Hof („AfD hält, was CSU verspricht“)

Home/Allgemein/AfD-Bundessprecher Prof. Jörg Meuthen zu Gast im Hausler-Hof („AfD hält, was CSU verspricht“)

AfD-Bundessprecher Prof. Jörg Meuthen zu Gast im Hausler-Hof („AfD hält, was CSU verspricht“)

https://www.youtube.com/watch?v=TP0wsW_1lIM

Am 1. September 2017 war es soweit: der AfD-Bundessprecher Prof. Jörg Meuthen trat zusammen mit dem bayerischen AfD-Landeschef Petr Bystron, dem Direktkandidaten für Freising-Pfaffenhofen-Schrobenhausen Johannes Huber und der Direktkandidatin für Erding-Ebersberg Brigitte Fischbacher zu einer Wahlkampfveranstaltung im Hausler-Hof in Hallbergmoos auf.

Über 450 Zuhörer begleiteten den Einzug der Redner zu den Klängen des bayerischen Defiliermarsches. Nach der Danksagung an den Hausherrn Sebastian Hausler, der die AfD auch gegen Widerstände im Vorfeld bewirtet hat, konnte der hiesige Bundestagskandidat Johannes Huber als Erster das Publikum mit den Positionen der Alternative für Deutschland vertraut machen. Neben der Ur-Forderung der AfD nach bundesweiten Volksabstimmungen waren das vor allem die Punkte zur Migrationspolitik, bei der laut Huber gilt: „Die AfD hält, was die CSU verspricht.“ Gemeint sind die Flüchtlingshilfen vor Ort in den Herkunftsländern, konsequente Grenzsicherungen und Überprüfungen der Identitäten von Migranten sowie konsequente Abschiebungen der derzeit über 600.000 abgelehnten Asylbewerber.

Bayernchef Petr Bystron legte bei seiner Rede die Finger in die Wunden der Altparteien und der seiner Ansicht nach an den Interessen der deutschen Bürger vorbeigehende Politik der Bundesregierung. Daneben prangerte er die signifikante Benachteiligung der AfD im derzeitigen Bundestagswahlkampf an. Als erste Amtshandlung im deutschen Bundestag will Bystron einen Untersuchungsausschuss für die Bundeskanzlerin Angela Merkel einberufen.

Brigitte Fischbacher konnte im Anschluss das Publikum mit politischen Themen wie die Einschränkung der unkontrollierten Einwanderung, Stärkung der Meinungsfreiheit und der Bürgerrechte, aber auch sozialen Themen, wie die Aufwertung der Pflege durch Angehörige, überzeugen. Dabei immer im Fokus: der Ausverkauf Deutschlands und der Rechte unserer Bürger muss beendet werden.

Als Höhepunkt des Abends brillierte Jörg Meuthen mit seiner Rede: Mit spitzer Zunge nahm er die Bundeskanzlerin aber auch deren vergesslichen Koalitionspartner auf die Schippe und forderte die „rückstandsfreie Entsorgung der Regierung Merkel“; nur um das staunende Publikum darüber aufzuklären, dass Sigmar Gabriel genau dies im Jahr 2012 forderte, um dann später eine Koalition einzugehen. In der anschließenden Fragerunde konnte Prof. Meuthen Fragen zu den verschiedensten Politikfeldern wie Gentechnik oder Reform des Steuerrechts beantworten. Der Abend schloss – der AfD-Tradition folgend – mit der Präsentation aller anwesenden AfD-Kandidaten und dem feierlichen Absingen von Bayernlied und Nationalhymne.

https://www.merkur.de/lokales/freising/hallbergmoos-ort28786/afd-haelt-was-csu-verspricht-8649775.html

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/freising/afd-im-hausler-hof-ueberall-gegner-1.3651028

By |September 20th, 2017|Allgemein|