Die Alternative für Deutschland (AfD) hat sich auf dem Bundesparteitag in Stuttgart ein neues Grundsatzprogramm gegeben. Dies enthält Schwerpunkte bei den Themen direkte Demokratie und Grundwerte, Euro und Europa, Innere Sicherheit, Außenpolitik, Arbeitsmarkt, Familienpolitik, deutsche Kultur und Islam, Bildungspolitik, Asyl und Einwanderung, Wirtschaft und Steuern, Energiepolitik sowie Natur- und Umweltschutz.

Mit Blick auf Bayern und die Region kommentiert der Vorstand des AfD-Kreisverbands Freising-Pfaffenhofen um Andreas Strixner: „Sofort nach dem Bundesparteitag der AfD wird klar: die CSU will die Themen wieder einmal kopieren. So entdeckt Ministerpräsident Seehofer die direkte Demokratie plötzlich für sich und will einen erneuten Bürgerentscheid bei der Frage einer dritten Startbahn am Flughafen München. Das Problem ist, er wird zurückgepfiffen von Größen der eigenen Partei und der CSU-Landtagsfraktion. Diese wollen die Bürger nicht darüber abstimmen lassen. Um den Bürgern in Bayern und Deutschland aber zukünftig wieder mehr Mitsprache zu geben, will die AfD sogar bundesweite Volksabstimmungen, die momentan gesetzlich nicht vorgesehen sind.

Auch beim Thema Islamisierung Deutschlands ist es der AfD gelungen, eine gesellschaftliche Diskussion darüber zu eröffnen. Um nicht noch mehr Wähler zu verlieren, forderte die CSU daraufhin ebenfalls ein Islam-Gesetz für Deutschland. Leider für Bayern hat die CSU in der Asylkrise bereits bewiesen, dass sie bundesweit ihre Ankündigungen in der Großen Koalition nicht stark genug durchsetzen will geschweige denn kann. Damit hat sie auch in der Frage des Islam wenig Glaubwürdigkeit. Somit wird es wie bei der angedrohten Verfassungsklage gegen die katastrophale Asylpolitik der Bundesregierung beim bloßen Ankündigen bleiben. Schließlich sitzt die CSU selbst in der Regierung und ist verantwortlich für die gescheiterte Politik der letzten Jahre.“

Die Alternative für Deutschland lädt alle Interessierten zum nächsten Themenabend ein in Freising über: „Das neue Parteiprogramm“. Dieser findet statt im Hofbrauhauskeller am Donnerstag, den 19. Mai 2016. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.