Wir bedanken uns ganz ganz herzlich bei allen unseren Wählern und Wählerinnen.

Zu besten Ergebnis eines westdeutschen Landesverband von 12,4% konnte der Wahlkreis 214 Freising-Pfaffenhofen-Schrobenhofen 13,6% beitragen. Da bedeutet für den Landesverband Bayern 14 Mandate im künftigen Bundestag. Somit hat es auch unser Kandidat Johannes Huber, der auf Platz 13 der Landesliste stand, den Sprung in den Bundestag geschafft.

Seinen Erfolg feiern konnte er aber nicht lange, denn bereits einen Tag nach der Wahl ging es für drei Tage nach Berlin zur Konstitution der Landesgruppe und der Bundestagsfraktion. Als Schriftführer der Landesgruppe und Teamleiter der Initiative „Direkte Demokratie“ hat er dort dann auch gleich zwei verantwortungsvolle Aufgaben übernommen.

Auf geht’s Johannes wir rocken Deutschland.

Johannes Huber mit Stephan Protschka (Nieberbayern), sowie die gesamte Landesgruppe Bayern